Donnerstag, 20. April 2017

Das 336. Montagsspielen mit Food Chain Magnate und NMBR9


Nicht, dass ich mich hätte dazu hinreißen lassen, FOOD CHAIN MAGNATE 2016 in Essen bei Splotter zu kaufen. Nee, aber Astrid. Ich hab' mir stattdessen lieber gänzlich spontan die Neuauflage von INDONESIA geleistet. Zwei Spiele, die es eigentlich nie beim Montagsspielen auf den Tisch schaffen dürften. Aber neuerdings ist alles anders. Wir spielen TERRAFORMING MARS, RÄUBER DER NORDSEE, also warum nicht auch FOOD CHAIN MAGNATE?

Viele Regeln hat dieses Spiel um Fast-Food-Ketten, deren Logistik, Personal und Marketing eigentlich nicht. Auf dem Tisch breitet sich trotzdem ein Meer von Karten aus. Alles lebensnotwendig für unser Business, dessen CEOs wir sind. Das Material sieht irgendwie antiquiert und gleichzeitig schön aus. Wenigstens die Karten, denn der Spielplan erinnert an Eigenverlagsspiele der frühen 90er. Splotter ist seinen Wurzeln nicht ganz entwachsen.

Dienstag, 18. April 2017

Das 335. Montagsspielen mit Railroad Revolution und NMBR9


Heute landet ein Dickschiff auf unserem Tisch. Genau genommen ist es ein anspruchsvolles Eisenbahnspiel von What's your game?. Deren Spiele sehen sich optisch schon ziemlich ähnlich. Landkarte umsäumt von Tabellen, Ablagefeldern, Punkteleiste. Alle Spiele irgendwie „more of the same“: Optimieren und Planen stehen im Vordergrund, dieses mal halt mit einem Eisenbahnthema und natürlich im Eisenbahnland schlechthin. Wenn Eisenbahnen, dann auch bitte in den USA. Dann wollen wir mal … Schienen verlegen, etc.



Donnerstag, 13. April 2017

+ Holmes von Kosmos

Diego Ibanez: HOLMES mit Illustration von Pedro Soto für 2 Personen bei Kosmos 2017

Thema: Der ewige Kampf: Gut gegen Böse. Merkel gegen Erdogan. Holmes gegen Moriaty. Es gibt kein Ende. Der Kampf geht weiter.

Optik: Perfekt, allerdings kommt mir Holmes doch ein bisschen zu kindsköpfig rüber. Moriarty ist besser getroffen. So schön ambivalent … vielleicht doch gar nicht so schlecht. Außerdem spielt er mit Schwarz, für Holmes bleibt nur schnödes Grau. Ist das das Sinnbild für den Kampf von „Gut gegen Böse“? Grau, was ist das überhaupt für eine Farbe? … für Spiele? Geht doch gar nicht.

Dienstag, 11. April 2017

Das 334. Montagsspielen mit Exit – Das geheime Labor und noch Holmes


So, das letzte der drei ersten Exits, die Kosmos im Programm hat. DAS GEHEIME LABOR kostet uns doch einige Zeit. Wie viel genau?! Nur so viel: Über 90 Minuten und fünf Hinweise, die uns weiter geholfen haben. Und wieder die Erkenntnis: Mensch, da hätten wir auch drauf kommen können. Wie die EXIT-Spiele sind, steht bereits im Blog. Ich zumindest bin gespannt, wie die Brands und Kosmos weitermachen werden. Es besteht ja doch die gewisse Gefahr, dass sich die EXITs irgendwann ähneln, weil man die Denke der Autoren immer besser antizipieren kann.

Rainer und ich wollen dann HOLMES angehen. Ist ein neues Zwei-Personen-Spiel in der kosmostypischen Ausstattung. Dickere quadratische Schachtel, und dieses Mal eine irgendwie andere, aber sehr schöne Grafik. Naja, Holmes wirkt ein wenig verpennt, dafür guckt Moriarty ein bisschen diabolisch. Rainer und mir hat's gut gefallen. Eine Ersteinschätzung folgt Donnerstag.

Das 334. Montagsspielen am 13.03.2017 (8/2017)

Dienstag, 4. April 2017

Love Letter Premium Edition, Bluff, Kneipenquiz und Outburst beim 95., 96. und 97 Großspielen

Beim Großspielen spielen wir bestimmte Spiele durchaus öfter. BLUFF ist so der Spitzenkandidat, den wir entweder zu Beginn oder zum Ende des Großspielens auf dem Tisch haben. Aber das Spiel ist doch nur für sechs Personen? Wer hat das gefragt?! Mit zwei Spielen oder mit einem und meinem uralten Selbstbauspiel funktioniert BLUFF auch gut mit mehr als sechs Personen. Die Frage ist dann nur: Komme ich nochmal dran oder ist vorher schon jemand ausgeschieden? BLUFF ist zeitlos gut. Nur dass ausgerechnet mir der Fehler schlechthin unterläuft: Im normalen BLUFF ist anstelle der Sechs ein Stern auf dem Würfel. Bei meinem Nachbau habe ich die Eins als Stern umgewidmet, sieht jetzt aus wie eine Blüte. Und wenn ich dann sage, ich habe 13 Sechsen, liegen alle am Boden. Transformationsfehler! Ausgerechnet mir … wo ich doch genau wissen müsste, dass die Sechs eigentlich eine Eins ist.

Dienstag, 28. März 2017

Rezension: Exit – Das Spiel von Kosmos spoilerfrei

Damit bin ich fertig!

Inka und Markus Brand: EXIT – DAS SPIEL in den Versionen DAS GEHEIME LABOR; DIE GRABKAMMER DES PHARAO und DIE VERLASSENE HÜTTE für 1-6 Spieler mit Illustration von Franz Vohwinkel bei Kosmos 2016

Nicht nur ich, auch die Spiele sind jetzt fertig. Im wahrsten Sinne des Wortes, wenn „fertig“ für „kaputt“, „alle“, „auf“ steht. Nix geht mehr. Immerhin: Auf der Schachtel wird gewarnt, dass man jedes Spiel nur ein Mal spielen kann, „denn Ihr beschriftet, faltet und zerreißt das Material.“ Für einen wie mich bedeutet das schon eine gewisse Überwindung. Man könnte doch … diesen Frevel … irgendwie umschiffen. Ach was soll's. Ich bin längst nicht mehr einer dieser spielestreichelnden Sammler, die ihre Spiele am liebsten in Folie lassen oder Spielkarten eintüten. Sind halt doch Gebrauchsgegenstände, die leiden sowieso über die Zeit.

Donnerstag, 23. März 2017

+ Saboteur - Das Duell von Amigo

Frederic Moyersoen: SABOTEUR – DAS DUEL mit Illustration von Andrea Boekhoff für 2 Personen bei Amigo 2017

Thema: Stollen graben, Gold finden und dem Mitspieler zuvorkommen. Die Fronten sind klar, ist schließlich ein Duell und kein SABOTEUR für viele Spieler.

Optik: Gar nicht verwunderlich, dass DAS DUELL wie das gute alte SABOTEUR aussieht. Muss ja so sein. Auch, dass es ein bisschen trist ist. Der Fels unter der Erde ist natürlich grau, aber nur da, wo Granit wächst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...